Landeskoordinierungsstelle gegen Rechtsextremismus in Schleswig-Holstein

Die Landeskoordinierungsstelle ist für die Umsetzung des Bundesprogramms „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“ und des Landesprogrammes zur Demokratieförderung und Rechtsextremismusbekämpfung in Schleswig-Holstein verantwortlich. Dazu gehört der Aufbau und die Bereit­stellung eines landesweiten Angebotes der Regionalen Beratung gegen Rechtsextremismus in Zusammenarbeit mit freien Trägern. Die Landeskoordinierungsstelle leitet das Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus in Schleswig-Holstein (BeraNet) mit dem Ziel, eine gemeinsam abgestimmte Handlungsstrategie für das Land zwischen staatlichen, nicht-staatlichen und zivilgesellschaftlichen Akteuren zu entwickeln.

Kontakt

Landeskoordinatorin gegen Rechtsextremismus in Schleswig-Holstein
Rat für Kriminalitätsverhütung Schleswig-Holstein
im Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein – IV GRK 2
Düsternbrooker Weg 92 | D-24105 Kiel

Fon: 0431 - 988-3130
Fax: 0431 - 988-614-3130
E-Mail: info@beranet-sh.de


Bundesprogramm „Demokratie leben!“ – Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Landesprogramm zur „Demokratieförderung und Rechtsextremismusbekämpfung“