Die Zielgruppen des Beratungsnetzwerkes gegen Rechtsextremismus in Schleswig-Holstein

Beratung speziell für Kommunen

  1. Unterstützung und Beratung von zivilgesellschaftlichen Bündnissen und Kommunalpräventiven Räten
  2. Informationen über Aufbau, Struktur und neue Erscheinungsformen der extremen Rechten
  3. Unterstützung bei der Vernetzung von kommunalen Institutionen, Einrichtungen der Kinder-und Jugendarbeit…

Beratung speziell für Schulen und ausserschulische Jugendbildung

  1. Wissen, Information, Fortbildung
    Vermittlung von Kenntnissen über rechtsextreme Ideologie, rechtsextreme Strukturen vor Ort und rechtsextreme

  2. Musik, Kleidung und Websites Begegnung, Training, Erfahrungslernen
    Wie Demokratie erfahrbar wird und Lust auf „mehr“ entsteht
    (z. B. durch Demokratietheater, Projekte, Ausstellungen)

  3. Unterstützung demokratischer Prozesse
    Gestaltung und Strukturverbesserung der Schulkultur

Beratung speziell für Eltern

  1. Informationen über rechten Lifestyle, szenetypische Kleidung, Zeichen und Musik

  2. Kurzfristige Beratung oder langfristige Begleitung Austausch mit anderen betroffenen Eltern und
    Angehörigen

  3. Vermittlung zu bedarfsgerechten Beratungsangeboten

Beratung speziell für Betroffene rechter Gewalt, Rassismus und Diskriminierung

Beratung speziell für Betroffene rechter Gewalt, Rassismus und Diskriminierung

  1. Kostenlose, aufsuchende, parteiliche und unbürokratische Beratung im geschützten Rahmen
  2. Begleitung bei Behördengängen, Gerichtsverfahren und Gesprächen mit der Polizei
  3. Vermittlung von spezialisierten Beratungs- und Behandlungsangeboten
  4. Hinweise zu rechtlichen Fragen
  5. Begleitung von Betroffenen zu Ärzten
  6. Organisation von  Dolmetschern
  7. Persönliche Stärkung zum Umgang mit Diskriminierung und Rassismus
  8. Interkulturelle Trainings
  9. Antirassismus - Trainings

Diskriminierung ist alltäglich – aber nicht normal!

Das Beratungsnetzwerk hilft in Ihrer Region

Wir beraten alle Menschen, die sich aufgrund von rechtsextremen, rassistischen oder antisemitischen Vorfällen verunsichert, beeinträchtigt oder bedroht fühlen oder die Verantwortung spüren, handeln zu müssen.

Die regionalen Beraterinnen und Berater des Beratungsnetzwerkes gegen Rechtsextremismus in Schleswig-Holstein sind ganz in Ihrer Nähe.